Hotel Video: Flora Garden Ephesus Hotel in Kusadasi 0 1754

Flora Garden Ephesus liegt an der Küste von Kusadasi Davutlar. Die Küste ist sehr berühmt für seine einzigartige Schönheit. Wenn Sie den Sonnenuntergang vom “Strand der Liebe“ (Sevgi Plaji) geniessen möchten, die Natur betrachten und sich unter Eukalyptus Bäumen erholen möchten, dann ist es der Platz den Sie gesucht haben. Für einen ersten Eindruck haben wir ein sehr schönes Hotel Video dazu gefunden.

[youtube v=“zBK2-_kA-UE“]

Credits by Telereisen Youtube

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Shoppingtour außerhalb der Hauptsaison in der Türkei 1 735

Die Türkei ist ein beliebtes Reiseland für jung und alt. Sie ist vielfältig, hat wunderbare Strände, große Städte und natürlich ist sie ein Shoppingziel der Extraklasse. In den großen Städten, wie Ankara, der Hauptstadt des Landes, Istanbul, der Stadt auf zwei Kontinenten, sowie Antalya, Alanya und Izmir kann man wunderbar einkaufen. Vor allem in der Nebensaison gibt es hier viele Sachen für kleine Preise. Auf den Basaren findet man so manches Schnäppchen, wie orientalische Kleider, Rucksäcke, Taschen und vieles mehr.

Basare des Orients

Die Basare bieten nicht nur sehr gute Ware zu günstigen Preisen, sondern auch noch das richtige Orientfeeling. Neben Spielsachen, Kleidung und Taschen, gibt es hier auch orientalische Gewürze, Wasserpfeifen, Tabak und andere Dinge aus dem Nahen Osten. Safran, Kukuma, Kardamon und Zimt sind nur einige der beliebten Gewürze des Orient. In der Nebensaison gibt es hier günstigere Preise auf die Waren. Die Basare sind dann nicht mehr so überfüllt, wie in den Sommermonaten und die Temperaturen sind gefallen, so dass man das Shoppen so richtig genießen kann.

Istanbul – Shoppingmetropole Nummer 1

Istanbul ist nicht nur der Hauptverkehrsknoten der Türkei, durch seinen großen Flughafen, sondern auch Shoppingparadies Nummer 1 für jung und alt. Hier gibt es neben den großen europäischen Modelabels auch Ware aus dem Orient. Die Preise sind in der Türkei natürlich günstiger, als in den anderen Ländern Europas. Wenn der Touristenansturm abgeklungen ist, in der Nachsaison kann man die zahlreichen Boutiquen besuchen, Kleider in Ruhe anprobieren und sich für das Schönste und Beste entscheiden. Die größten Basare befinden sich in der Altstadt, rund um die Hagia Sophia. Weiter unten am Bosporus befinden sich kleine verträumte Boutiquen und Kaufhäuser. Auch für Leute, die nach dem Shoppen gehen hungrig werden, gibt es hier genug Gasthäuser. Die Stadt ist einfach ein Highlight in jeder Form.

Andere Einkaufsstädte

Neben der großen Stadt Istanbul wirken Alanya, Antalya und Izmir eher klein. Doch auch hier verbergen sich zahlreiche schicke Läden. In der Nebensaison ist auch hier nicht mehr viel los und vor allem im Herbst möchte man die Sommermode loswerden. So kommt es, dass viele Preise dann nochmal sinken. In der Türkei kann man generell günstig einkaufen. Neben Kleidung wird auch häufig Leder und Schmuck eingekauft, denn der ist hier ebenfalls günstiger, als in Deutschland oder anderen Ländern Europas. Man sollte jedoch besonders drauf achten, dass der Schmuck auch echt ist. Man ist immer auf der sicheren Seite, wenn man sich ein Echtheitszertifikat aushändigen lässt, vor allem bei hochwertigem Schmuck, wo auch die Preise dementsprechend hoch sind. In den meisten Städten werden Teppiche hergestellt und verkauft. Auch diese nehmen Deutsche gern mit in ihr Heimatland. Man sollte jedoch auch hier nachschauen, ob diese aus hochwertiger Naturseide oder Baumwolle sind oder aus Kunstfaser. Einfach mal dran schnuppern, denn der Geruch ist ganz anders. Je enger die Teppiche geknüpft sind und je mehr Knoten vorhanden sind, desto wertvoller sind sie. Hier wird alles noch mit der Hand angefertigt. Dementsprechend sind dann auch die Preise. Keine Maschinen- und Massenware, sondern einzigartige Handarbeit der Türken wird hier angeboten.

10 Tipps für die Buchung von einem Mietwagen in der Türkei 0 651

1. Versicherung ist das A & O
Wenn Sie vorhaben in die Türkei zu reisen und dort sich ein Auto zu mieten, ist dir höchste Priorität sich um eine ausreichende Versicherung zu kümmern. Der Verkehr in der Türker ist gewöhnungsbedürftig. Es scheint des Öfteren so, als gäbe es keinerlei Verkehrsregeln. Je nachdem wo Sie in der Türkei Urlaub machen, ist es mal schlimmer mal etwas besser – jedoch nie gleichzustellen mit dem gewohnten Strassenverkehr in Deutschland. Mit dem Fahrstil der Einwohner ist nicht zu spaßen, vor allem sobald es dunkel wird. Damit Sie nicht zu Unkosten kommen, ist ein empfehlenswert, sich voll und ganz abzusichern und lieber am Anfang ein wenig mehr zu bezahlen, als am Ende zu viel. Aus diesem Grund ist eine Vollkasko-Versicherung zwingend erforderlich.

2. Das Auto vor der Fahrt fotografieren!
Damit es nach der Mietzeit nicht zu Unstimmigkeiten kommt, ist es empfehlenswert, dass Sie das gemietete Auto von allen Seiten und vor allem auch von Innen fotografieren. Die Vermieter können durchaus pingelig sein.

3. Vergleichen Sie die Angebote
Das Internet ist voller Angebote, weshalb es gar nicht so einfach ist, das richtige zu finden. Hierbei helfen die bekannten Mietwagen Vergleichsportale. Sie bieten den Service, durch bestimmte Filter das auf Sie perfekt zugeschnittene Angebot ausfindig zu machen. Optional können Sie auch direkt in der Türkei bei einem lokalen Autovermieter einen Mietwagen organisieren. Jedoch empfiehlt sich hier vielleicht einmal mehr hinzuschauen. Die meisten Urlauber buchen bei Autovermietern, die auch in Deutschland vetreten sind. Meist sind die lokalen Vermieter günstiger, jedoch sind die Mietwagen deutlich ungepflegter oder auch teilweise deutlich älter.

4. Beachten Sie das Preis Leistungs Verhältnis
Wenn Sie während des Surfens auf ein billiges Angebot stoßen, freuen Sie sich nicht zu früh. Bei manchen Angeboten, ist nicht von vornherein eine Versicherung mit inbegriffen oder es kommen noch zusätzliche Kosten hinzu. Lesen Sie immer alles von der Anzeige!

5. Informieren Sie sich über alle Gebühren
In der Türkei kann es bei dem Mieten von Autos zu verschiedensten Gebühren. Zum Beispiel die Einweggebühr, die anfällt, wenn Sie das Auto an einem Ort buchen, aber an einem anderen Ort zurückgeben. Auch Kindersitze oder Navis kosten meist deutlich mehr, als in Deutschland gewohnt.

6. Beachten Sie die Tankvorgaben
Sofern Sie ein vollgetanktes Auto mieten, ist es wichtig darauf zu achten, dass Sie auch ein vollgetanktes Auto wieder zurückgeben. Natürlich gibt es auch andere Regelungen, wie beispielsweise die leer/leer Regelung. Dieses müssen Sie genauestens mit dem Vermieter abklären. Lokale Anbieter übergeben Ihre Fahrzeuge meist Leer und spekulieren darauf, dass der Kunde bei der Rückgabe des Fahrzeugs, deutlich mehr Tank vorweist als bei der Übergabe.

7. Finger weg von Zusatzversicherungen
Eine ausreichende Versicherung ist das A & O. Viele Vermieter wollen einem noch weitere Zusatzversicherungen anbieten, die aber meist unsinnig sind.

8. Beachten Sie die Art der Bezahlung
Seit dem 01.07.2017 muss die Buchung über ein Konto verlaufen. Die Zahlung geschieht demnach per Kreditkarte, Überweisund oder Barzahlung. Je nach dem was der Vermieter wünscht. Verlangen Sie bei einer Barzahlung immer ein Beleg dazu.

9. Buchen Sie online
Wenn Sie gut mit dem Internet umgehen können, empfiehlt sich die Buchung über Online Portale, da Sie dort die entsprechenden Vergleiche finden.



10. Achten Sie auf die Stundenanzahl
Bei manchen Vermietern wird ein Tag oft als 24 Stunden angesehen. Dies kann zu erhöhten Kosten kommen, wenn Sie beispielsweise das Auto um 10 Uhr buchen.