So wechselst du günstig Euro in türkische Lira 2 12688

Bei der Republik Türkei gibt es als Währung die Türkische Lira. Wird ein Urlaub in der Türkei geplant, ist das Zahlungsmittel daher unumgänglich. Wer einige Tipps beachtet, gerät bei dem Wechsel von Euro in Lira nicht in Touristenfallen. Auch wenn dies zunächst ungewohnt ist, so hat die Türkei dennoch die eigene Währung. Für die Reise in die Türkei ist dann wichtig, dass günstiges Bargeld erhalten wird. Das Vorhaben des Geldwechsels ist nicht unbedingt einfach und die traditionellen Möglichkeiten sind am teuersten.

Weshalb Euro in Lira wechseln?

Es gibt auch in der Türkei viele Touristenorte, wo mit Euro eingekauft werden kann. Das Restgeld wird dann oft in Lira zurückerhalten, jedoch zu einem schlechten Wechselkurs. Für Einkäufe wird dann oft deutlich mehr bezahlt, als eigentlich notwendig ist. Gibt es bei Restaurants Karten mit den Preisen in Euro und Lira, ist das Essen in Euro meist deutlich teurer. Mit Dollar oder Euro gibt es oft bei verschiedenen Sehenswürdigkeiten oder Museen keine Chance, nachdem nur Lira akzeptiert werden.

Wie ist ein günstiger Wechsel möglich?

Wer Euro in Türkische Lira wechseln möchte, hat dafür einige Möglichkeiten. Leider sind davon nur wenige Optionen wirklich günstig. Viele Touristen erhalten das Geld zu schlechten Wechselkursen und die Wechselgebühr ist damit viel zu hoch. Auf Dauer wird damit natürlich einiges an Geld verbrannt. Die meisten Urlauber gehen noch in Deutschland zu der Bank vor Ort, um das Geld zu wechseln. In Deutschland gibt es allerdings auch die höchsten Wechselkosten. Im Vergleich zu einer türkischen Bank gibt es schlechtere Preise für einen Wechsel in Deutschland. Die Begründung liegt an den Buy- und Sell-Kursen, sprich den Preisen für einen Ein- und Verkauf des Geldes. Nach Deutschland müssen die Türkischen Scheine natürlich erst gelangen, welche gekauft werden und in der Türkei sind diese bereits vorhanden. Aus diesem Grund gibt es auch in der Türkei einen besseren Preis.

Wo wird der Wechsel am besten durchgeführt?

In der Türkei sollte keiner bei Touristenorten in die Wechselstuben gehen. Viele Reisende achten nicht auf den Kurs und deshalb wird auch nicht nach Alternativen gesucht. Direkt am Flughafen beispielsweise gibt es oft die schlechtesten Kurse für den Wechsel. An den Automaten werden hohe Spesen von Banken verlangt, damit Geld abgehoben wird und auch der Wechselkurs ist oft nicht direkt ersichtlich. Zu beachten ist, dass alles meist zum Vorteil der Bank ausgelegt ist. Es gibt generell manche Kreditkarten, wo ohne Gebühren Bargeld zu aktuellen Wechselkursen abgehoben werden kann. Bei Bankautomaten kann damit direkt Geld abgehoben werden. Einige Karten sind kostenlos und keine Spesen werden für die Abhebung von Bargeld bezahlt, weder im Inland noch im Ausland. Geld wird immer zu dem aktuellen Wechselkurs erhalten und oft muss sogar kein zusätzliches Girokonto eröffnet werden. Wird mit der Karte direkt bezahlt, entfallen die Transaktionsgebühren.

Previous ArticleNext Article

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.