So wechselst du günstig Euro in türkische Lira 2 7111

Bei der Republik Türkei gibt es als Währung die Türkische Lira. Wird ein Urlaub in der Türkei geplant, ist das Zahlungsmittel daher unumgänglich. Wer einige Tipps beachtet, gerät bei dem Wechsel von Euro in Lira nicht in Touristenfallen. Auch wenn dies zunächst ungewohnt ist, so hat die Türkei dennoch die eigene Währung. Für die Reise in die Türkei ist dann wichtig, dass günstiges Bargeld erhalten wird. Das Vorhaben des Geldwechsels ist nicht unbedingt einfach und die traditionellen Möglichkeiten sind am teuersten.

Weshalb Euro in Lira wechseln?

Es gibt auch in der Türkei viele Touristenorte, wo mit Euro eingekauft werden kann. Das Restgeld wird dann oft in Lira zurückerhalten, jedoch zu einem schlechten Wechselkurs. Für Einkäufe wird dann oft deutlich mehr bezahlt, als eigentlich notwendig ist. Gibt es bei Restaurants Karten mit den Preisen in Euro und Lira, ist das Essen in Euro meist deutlich teurer. Mit Dollar oder Euro gibt es oft bei verschiedenen Sehenswürdigkeiten oder Museen keine Chance, nachdem nur Lira akzeptiert werden.

Wie ist ein günstiger Wechsel möglich?

Wer Euro in Türkische Lira wechseln möchte, hat dafür einige Möglichkeiten. Leider sind davon nur wenige Optionen wirklich günstig. Viele Touristen erhalten das Geld zu schlechten Wechselkursen und die Wechselgebühr ist damit viel zu hoch. Auf Dauer wird damit natürlich einiges an Geld verbrannt. Die meisten Urlauber gehen noch in Deutschland zu der Bank vor Ort, um das Geld zu wechseln. In Deutschland gibt es allerdings auch die höchsten Wechselkosten. Im Vergleich zu einer türkischen Bank gibt es schlechtere Preise für einen Wechsel in Deutschland. Die Begründung liegt an den Buy- und Sell-Kursen, sprich den Preisen für einen Ein- und Verkauf des Geldes. Nach Deutschland müssen die Türkischen Scheine natürlich erst gelangen, welche gekauft werden und in der Türkei sind diese bereits vorhanden. Aus diesem Grund gibt es auch in der Türkei einen besseren Preis.

Wo wird der Wechsel am besten durchgeführt?

In der Türkei sollte keiner bei Touristenorten in die Wechselstuben gehen. Viele Reisende achten nicht auf den Kurs und deshalb wird auch nicht nach Alternativen gesucht. Direkt am Flughafen beispielsweise gibt es oft die schlechtesten Kurse für den Wechsel. An den Automaten werden hohe Spesen von Banken verlangt, damit Geld abgehoben wird und auch der Wechselkurs ist oft nicht direkt ersichtlich. Zu beachten ist, dass alles meist zum Vorteil der Bank ausgelegt ist. Es gibt generell manche Kreditkarten, wo ohne Gebühren Bargeld zu aktuellen Wechselkursen abgehoben werden kann. Bei Bankautomaten kann damit direkt Geld abgehoben werden. Einige Karten sind kostenlos und keine Spesen werden für die Abhebung von Bargeld bezahlt, weder im Inland noch im Ausland. Geld wird immer zu dem aktuellen Wechselkurs erhalten und oft muss sogar kein zusätzliches Girokonto eröffnet werden. Wird mit der Karte direkt bezahlt, entfallen die Transaktionsgebühren.

Previous ArticleNext Article

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Spontan zum Sommerurlaub in die Türkei 0 69

Das aktuelle Wetter verleitet vielleicht, die Sommerferien 2019 noch kurzfristig zu nutzen und eine Reise zu buchen. Die Türkei bietet sich dafür auf jeden Fall an. Ob Side, Konakli, Alanya oder auch viele andere Orte – beinahe überall hat man zur Zeit noch die Möglichkeit, ein Zimmer zu bekommen und sich dann an Pool oder am Meer die Sonne auf die Haut scheinen zu lassen.

Nicht nur klassische Last Minute Reisen sind dazu ideal geeignet, auch sogenannte Restplatzbörsen bieten die Chance, einen kurzfristigen Urlaub buchen zu können. Hier bieten kurzfristig verhinderte Reisende ihre Urlaube an und andere Interessierte können diese übernehmen.

Insgesamt aber gilt: wer sich für einen Urlaub in der Türkei entscheidet, kann durchaus auch spontan buchen. In Reisebüros oder online findest man auch heute noch Angebote für die kommenden Wochen und kann die Ferienzeit somit optimal nutzen. Dazu gibt es in diesem Jahr auch sehr preiswerte Flüge in die unterschiedlichsten Regionen der Türkei. Hotel und Flug getrennt zu buchen kann sich also tatsächlich auch lohnen.

Pauschalreise oder individuell – die Türkei bietet viel

Dabei spielt es auch keine große Rolle, ob man lieber auf eine Pauschalreise setzt oder stattdessen eher individuell in der Türkei unterwegs sein möchte. Einen erholsamen Urlaub kann man so oder so verbringen – eben so, wie man es selber gerne hätte.

Selbst ein Roadtrip durch die Türkei wäre eine Möglichkeit, die man in Betracht ziehen kann. Beliebt sind inzwischen außerdem auch Radtouren in der Türkei oder der Urlaub mit der ganzen Familie in einer großen Villa.

Selbst verpflegen muss man sich dabei nicht zwingend – in vielen Restaurants der Türkei kann man gut und günstig speisen und dabei eine Vielzahl traditioneller Gerichte kennenlernen.

Spontaner Urlaub ist oft der beste

Wem zuhause die Decke auf den Kopf fällt oder wer den Sommerurlaub 2019 spontan doch nicht zuhause im Garten oder Balkon verbringen möchte, der hat in der Türkei ideale Urlaubsbedingungen und kann hier eine entspannte und erholsame Zeit verbringen.

Auch für Familien mit Kindern ist eine spontane Reise in die Türkei oftmals gut geeignet. Die Flugzeit ist kurz, das Klima vor Ort angenehm warm und am Strand oder im Hotel gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

Darüber hinaus lohnen sich in der Türkei dann auch Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten oder auf den nächstgrößeren Basar. Hier kann man Land und Leute kennenlernen und so allerlei Erinnerungen an den Sommer 2019 in der Türkei sammeln und mitnehmen.

Urlaubsoptionen mit Kindern in der Türkei 0 147

Möchte man mit Kindern in die Türkei reisen, schwebt vielen zunächst einmal ein Strandurlaub vor. Das liegt nahe und damit macht man in aller Regel auch wenig verkehrt. Immerhin bietet die türkische Küste eine Vielzahl an Stränden und vielerorts gibt es für den Nachwuchs zudem auch Rutschen oder Animation in den Hotels.

Aber die Türkei hat auch darüber hinaus einiges zu bieten und man kann mit Kindern einen wirklichen abwechslungsreichen Urlaub verbringen. In Bodrum lockt zum Beispiel eine echte Ritterburg. Die zu Beginn des 15. Jahrhunderts gebaute Burg von Bodrum stammt von den St.-Jean-Rittern und lädt dazu ein, die vielen Türme zu erklimmen oder die Wappen der Kreuzritter zu entdecken.

Ebenso kann die Folterkammer besichtigt werden und es gibt Wrackfunde aus der Unterseearchäologie in der türkischen Ägäis.

Landurlaub mit Kindern in der Türkei

Abseits des Massentourismus lädt das einst von eingewanderten Polen begründete Dorf „Polonezköy“ dazu ein, das Landleben in der Türkei kennenzulernen. Das Dorf ist nur knappe 25 Kilometer von Istanbul entfernt – auf diese Weise kann man Land und Stadt gleichermaßen kennenlernen.

Wer im Juni nach Polonezköy reist darf bei der Ernte der Kirschen helfen, im Winter ziert oft eine Schneedecke die Gegend. Ansonsten bietet das Dorf die Möglichkeit zum Pony reiten und auch Radtouren sind von hier aus problemlos möglich. Mit dem Polka Country gibt es zudem auch direkt vor Ort ein kleines Hotel.

Modellschiffe und mehr kennenlernen

Wer auf Oldtimer und Modelleisenbahnen steht, der ist im Rahmi Koc Sanayi Müzesi richtig. Hier gibt es eine Vielzahl an Nachbauten, aber auch richtige Flugzeuge und echte Wrackteile. Dazu findet man Originaloldtimer und kann die Geschichte der ersten Geräte aus dem Bereich Astronomie kennenlernen.

Gegründet wurde das Museum von einer Großindustriellenfamilie und es werden zahlreiche Originale präsentiert. Hinzu kommen nachgebaute Kapitänsbrücken – hier fühlen sich Klein und Groß wie auf dem großen Ozean.

In der Türkei mit Kindern tauchen gehen

Der Strand von Tekiroya lädt zum Tauchen ein. Nicht nur Erwachsene können hier die Unterwasserwelt kennenlernen, auch für den Nachwuchs werden Tauchkurse angeboten. Dafür ist die Tauchbasis Azur ein Anlaufpunkt. Kinder ab 10 Jahren können hier das Tauchen lernen. Am Ende gibt es für den Kurs ein Zertifikat.

Alternativ kann der Nachwuchs aber auch auf dem Boot dabei sein, wenn sich Mama und Papa in die Tiefe des Meeres begeben.

Die Türkei bietet für Reisende mit Kindern somit einige Highlights. Natürlich kann man auch einen klassischen Strandurlaub buchen und unternimmt Tagesausflüge oder sucht sich ganz eigene Highlights. Eine Vielzahl an Orten, die mit Kindern einen Besuch wert sind, gibt es auf jeden Fall.

Die Freundlichkeit Kindern gegenüber spielt dabei eine große Rolle. Nahezu überall in der Türkei sind die kleinen Urlauber herzlich willkommen, sodass einem entspannten und abwechslungsreichen Urlaub nichts im Wege steht.