Mokka – Das Besondere an türkischem Kaffee 0 411

Der türkische Mokka ist eine beliebte und besondere Art von Kaffee, die in der Türkei und in vielen anderen Ländern im Nahen Osten und in Europa gerne getrunken wird. Er unterscheidet sich von anderen Kaffeearten durch seine spezielle Zubereitung und den vollen Geschmack.

Der türkische Mokka wird aus fein gemahlenen Kaffeebohnen hergestellt, die in einem kleinen, tönernen Mokkakännchen (auch „Cezve“ genannt) auf dem Herd oder über offenem Feuer erhitzt werden. Das Kännchen hat einen langen, schlanken Henkel und ist in der Regel aus Kupfer oder Bronze gefertigt. Der Kaffee wird mit Wasser und Zucker zu einer dicken, süßen Flüssigkeit vermischt und schließlich in kleine Tassen gegossen.

Der türkische Mokka wird in der Regel heiß und stark getrunken und ist eine beliebte Erfrischung bei Treffen mit Freunden und Familie. Er wird auch häufig nach dem Essen zur besseren Verdauung serviert. Der Geschmack des türkischen Mokkas ist intensiv und leicht süßlich, wodurch er sich von anderen Kaffeearten unterscheidet. Wahlweise kann man den türkischen Mokka mit wenig oder viel Zucker vorbereiten. In den meisten Cafés in der Türkei, wird man explizit nach der Menge des Zuckers gefragt. Beliebt ist die mittlere Zuckerstärke (Orta).

Wenn du den türkischen Mokka selbst zubereiten möchtest, kannst du spezielle Mokkakännchen in türkischen Märkten oder online erwerben. Du kannst auch türkischen Mokka in vielen türkischen Cafés und Restaurants genießen, die in vielen Städten in der Türkei und im Ausland zu finden sind.

Er ist ein wichtiger Bestandteil der türkischen Kultur und wird häufig bei Treffen mit Freunden und Familie genossen. Wenn du den türkischen Mokka selbst zubereiten möchtest, kannst du spezielle Mokkakännchen in türkischen Märkten oder online erwerben.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Send this to a friend