Wer hat den Döner in Deutschland erfunden? 0 74

Der beliebte Döner ist definitiv eine geschmackvolle Erfindung

Der perfekte Geschmack sollte das Ziel zahlreicher Gourmets und Freunde des guten Genusses sein. Gönnen Sie sich diese Geschmacksexplosion, lassen Sie sich inspirieren und verwöhnen Sie Ihren Gaumen. Das leckere Fladenbrot, welches mit hochwertigem Fleisch prall gefüllt wird, trifft bestimmt auch Ihren Geschmack. Aber woher kommt diese lukullische Köstlichkeit eigentlich?

Natürlich zählt der Geschmack

In erster Linie werden Sie auf den guten Geschmack achten. Sie legen größten Wert auf ein echtes Qualitätsprodukt, welches keine Wünsche offen lässt. Früher oder später werden Sie sich vermutlich fragen, welche Geschichte der beliebte Döner mit sich bringt. Handelt es sich um eine türkische Spezialität, welche in Deutschland Einzug hielt oder handelt es sich um ein Gericht, welches auf türkische Einwanderer zurück geht? Diese Spurensuche kann natürlich nicht so einfach und pauschal beantwortet werden. Sehr viel wichtiger ist ein differenziertes Vorgehen, welches kritisch in Angriff genommen werden sollte. In erster Linie zählen natürlich die qualitativ hochwertigen Zutaten, welche fachlich korrekt zubereitet werden und anschließend den geliebten und sehr leckeren Döner ergeben.

Und so sieht der klassiche Döner Kebap in Deutschland aus. „Einmal auf die Hand bitte – mit allem natürlich“

Handelt es sich eine deutsche Erfindung

Fragen Sie Sie vielleicht schon länger, ob es sich um eine deutsche Spezialität handelt oder möchten Sie endlich wissen, woher diese Köstlichkeit stammt? Das Wort Döner bedeutet in der türkischen Sprache in etwa „sich drehend“. Es liegt also nah, dass es sich um einen Drehspieß handelt. Die Bedeutung als heutiges Fastfood des Döners stellt eine rein deutsche Erfindung dar. Ebenso kam die Verwendung als Kombination von Fleisch mit Gemüse und einer Soße im Fladenbrot in Deutschland zum Gedeihen. Dennoch hat das Gericht ursprüngliche türkische Wurzeln. Das Servieren von Fleisch (in gegrillter Form) stellte eine gehobene Mahlzeit dar. Inzwischen erfreut sich das Döner-Sandwich auch in der Türkei größter Beliebtheit. Dies wäre in den 1990er Jahren noch nicht denkbar gewesen. Die Rückkehrer von Deutschland in die Türkei haben letztlich den Döner zu seiner Popularität verholfen.

Die Erfindung des Döners

Kadir Nurman kam Ende der 1960er Jahre nach Deutschland als Gastarbeiter und ist als Vater des Döners bekannt. Der Berliner Nurman arbeitet einige Jahre beim bekannten Automobilhersteller Daimler und entdeckte schließlich die Marketingstrategie vom Fladenbrot mit gegrilltem Fleisch: So verkaufte er seine Döner an einer Berliner Imbissbude für andere Gastarbeiter. Im Laufe der Zeit entwickelte sich Idee weiter und der Döner erlangte einen wahren Kultstatus. Zwischenzeitlich meldeten sich auch andere Einwanderer zu Wort und wollten einen Anspruch auf die Erfindung des Döners erzielen.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.