Baklava – süßer Genuss seit der Antike 0 114

Das süße Gebäck Baklava – und auch viele andere Süßigkeiten dieser Art – ist im ganzen Nahen Osten weit verbreitet und sehr beliebt. Auch Länder der Balkanhalbinsel beanspruchen es für ihre Nationalküche, sodass die genaue Herkunft nur schwer zu klären ist.

Fest steht jedoch, dass es Baklava bereits in der Antike gegeben hat. Im Byzantinischen Reich waren die Süßigkeiten als Koptoplakous bekannt – übersetzt bedeutet das so viel wie „geschnittener Plattenkuchen“. Das älteste überlieferte Rezept kommt aus dem spätantiken Griechenland. Athenaios schrieb es in seinem Buch XIV nieder. Sein Baklava wurde mit Nüssen, Mandeln und Mohn gefüllt und im Anschluss mit Honig übergossen.

Woher kommt Baklava denn nun?

Athenaios liefert keine Antwort darauf, ob Baklava aus Griechenland stammt. Experten gehen eher davon aus, dass die Süßspeise aus Zentralasien kommt. Dies lässt zumindest der verwendete Blätterteig vermuten. Zudem ähnelt Baklava auch den Teigfladen Yufka, die von den Turkvölkern zubereitet wurden. Im Nahen Osten oder auch Byzanz sind solche Fladen zu der Zeit nicht verbreitet gewesen.

Von den Turkvölkern könnte die Speise dann auch in den Nahen Osten und nach Anatolien gebracht worden sein.

Wie wird Baklava zubereitet?

Es gibt für Baklava kein allgemeines Rezept, das überall verwendet wird. Vielmehr gibt es zahlreiche regionale Unterschiede und Varianten. Lediglich die grundsätzliche Zubereitung ist nahezu immer identisch.

Je nach Land kommen dann verschiedene Zutaten zum Einsatz und auch die Zubereitung unterschiedet sich.

Eine Variante ist es zum Beispiel, Baklava wie folgt zuzubereiten:

  • Mischung aus Zucker, gehackten Nüssen und Gewürzen herstellen
  • Zucker in Wasser lösen und reduzieren lassen um Sirup zuzubereiten
  • Anschließend werden zum Sirup weitere Zutaten hinzugefügt
  • Filo-Blätter mit geschmolzener Butter bestreichen und mit der Nussmischung abwechselnd schichten
  • Alles 30 bis 45 Minuten backen – in aller Regel bereits geschnitten
  • Baklava mit dem Sirup begießen und abkühlen lassen

Zum Baklava wird oftmals schwarzer Mokka serviert. Ebenso gibt es Eis oder Kajmak dazu.

Besonderheit beim Baklava in der Türkei

In der Türkei ist vor allem die Mischung der Nüsse eine Besonderheit. Hier kommen vor allem Pistazien und Walnüsse zum Einsatz, während im Iran beispielsweise Mandeln verwendet werden.

Somit gibt es DAS Baklava nicht und auch in der Türkei kann es regionale Unterschiede geben. Beste Empfehlung: einfach mal probieren und sich selber einen Eindruck verschaffen!

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Top 3 der besten 5 Sterne Hotels in Kusadasi 0 370

Die drei besten 5 Sterne Hotels in Kusadasi (Aydin), sortiert nach den durchschnittlichen Hotelbewertungen auf Check24.de. Natürlich gibt es weitere Bewertungsportale, jedoch zeigen die Bewertung auf vielen Plattformen die gleiche Tendenz. Am Ende entscheidet nicht immer die durchschnittliche Bewertung auf den Plattformen, sondern die eigene Erfahrung.

Einige der aufgeführten Hotels konnten wir bereits selber Testen und können die Auflistung ganz klar bestätigen. Starten wir jetzt mit den Top 3 in Kusadasi.

Bitte bedenkt auch, das wir hier nur 5 Sterne Hotels auflisten und wahrscheinlich gibt es auch 4 oder sogar 3 Sterne Hotels, die einem persönlich vielleicht besser gefallen würden. Daher informieren Sie sich ausführlich über die Hotels, bevor Sie buchen.

Platz 1: Paloma Pasha Resort

– ca. 50km vom Flughafen Izmir entfernt
– ideal für Singles und Paare
– privater Strand
– schöne Gartenanlage
– feiner Sandstrand

Platz 2: Club Marvy by Paloma

– ca. 55km vom Flughaden Izmir entfernt
– ideal für Singles mit Kind, Familien und Hochzeitsreisende
– privater Strand
– Kostenlose Parkplätze

Platz 3: Aqua Fantasy

– ca. 70km vom Flughafen Izmir entfernt
– ideal für Familen, Singles mit und ohne Kind
– Aktivurlaub mit sehr vielen Rutschen
– Schöne Anlage mit vielen Pools



Wie beliebt ist Türkei Urlaub 2019? 0 373

Hotel in der Türkei

Wer den Sommerurlaub noch nicht geplant hat, sollte sich spätestens jetzt darum bemühen. Verschiedene Reiseziele kommen in Frage – darunter für viele auch die Türkei. Doch wie beliebt ist der Urlaub in der Türkei im Jahr 2019 eigentlich? Viele Jahre lang war die Türkei bei Reisenden sehr beliebt, doch ist das nach wie vor so?

Ein Land, in dem teilweise Touristen verhaftet werden, als Reiseziel? Was ist, wenn die Einreise verweigert wird? Das sind Fragen, die sich manche Touristen, die jahrelang in die Türkei reisten, durchaus stellen im Jahr 2019. Das Auswärtige Amt hat zudem die Reisewarnungen noch einmal verschärft. Aber: Muss man sich tatsächlich Alternativen suchen oder ist ein Türkei Urlaub 2019 doch noch eine Option?

Preis und Leistung können nach wie vor überzeugen

Reisebüromitarbeiter sehen die Türkei nach wie vor stark nachgefragt. Zwar sei die Nachfrage insgesamt zurückgegangen, aber das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt hier nach wie vor. Für relativ wenig Geld können Touristen in der Türkei viel Leistung und Urlaub erwarten. Letztlich müsse aber jeder Reisende selber entscheiden, ob er die Türkei als Ziel in Betracht ziehen will – oder sich nach anderen Reisezielen umschaut.

Neben den Preisen kann auch die offene Art in vielen Touristen-Zentren in der Türkei viele Urlauber überzeugen. Die Freundlichkeit – vor allem auch gegenüber Kindern und Familien – trägt ebenso dazu bei, dass die Türkei immer noch gebucht würde.

Somit lässt sich festhalten: die Türkei ist auch 2019 noch als Reiseziel für viele Urlauber interessant und kann nach wie vor ein großes Potential ausspielen. Generell abraten kann und muss man von einem Urlaub am Bosporus nicht. Wer politisch nicht aktiv ist, braucht sich in aller Regel keinerlei Sorgen machen und kann einen entspannten Ferienaufenthalt in der Türkei verleben.

Diese türkischen Orte und Städte sind 2019 besonders gefragt

Nach wie vor zählen Side und Alanya zu den beliebtesten Orten für Touristen in der Türkei. Hierhin zieht es im Jahr 2019 laut Schätzungen von Check24 die meisten Menschen. Aber auch Antalya und Belek werden weiterhin stark nachgefragt.

Ob Badeurlaub, Städtetrip oder auch Thermal-Reise – die Türkei bietet auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Möglichkeiten für Urlaubsreisende und überzeugt hierbei insbesondere mit günstigen Tarifen für Hotels und Ferienhäuser.