Wie finde ich günstige Türkei Reiseangebote im Internet? 1 462

Neben vielen gesundheitlichen sowie rechtlichen Empfehlungen, gibt es auch viele andere Tipps für Türkei-Urlauber. Das ganze beginnt bereits bei der Buchung Ihrer Reise. Türkei gehört mit zu den günstigsten Urlaubsländern mit reichlichen All-Inclusive Angeboten und 5-Sterne Hotels die bezahlbar sind. Jedes Jahr reisen einige millionen Touristen in die Türkei und genießen die schönen Sommertage am Strand. Selten liegen die Temperaturen in den Monaten unter 30 Grad. Ideale Bedingungen für deutsche Urlauber die Sonne und Strand genießen wollen.

Zahlreiche Reiseveranstalter haben sich auf Türkei Urlauber spezialisiert und so gibt es viele Angebote in stationären Reisebüros und natürlich auch direkt im Internet. In diesem Artikel gehen wir bewusst auf Internet-Angebote ein und versuchen einen kleinen Einblick zu geben, wieso man nicht direkt das erstbeste Angebot buchen sollte.

Informieren Sie sich über Urlaubsregionen in der Türkei

Wo soll die Reise hingehen? In der Türkei gibt es neben den bekannten Urlaubsregionen wie beispielsweise Antalya oder Alanya – auch eher unbekannte Destinationen wie Kusadasi oder Didim in Izmir / Aydin. Welche der Urlaubsregionen für Sie in Frage kommt, hängt davon ab ob Sie als Familie reisen wollen oder ob Sie als Single bzw. mit Ihrem Freund/Freundin einige ruhige Tage verbringen wollen. Urlauber sind mit Ihren Wünschen sehr unterschiedlich. Einige mögen es richtig sportlich, die anderen eher ruhig und ganz andere eher romantisch. Sobald Sie sich entschieden haben, geht es los mit der eigentlichen Arbeit – die Buchung Ihrer Reise!

Lassen Sie sich nicht von Online Werbeaktionen einiger großen Reiseportale beeinflussen, sondern steuern Sie gezielt bekannte Reiseveranstalter an und suchen Sie dort nach Ihrer Wunschreise.

Wieso direkt beim Reiseveranstalter buchen?

Viele unabhängige Reiseportale mit einem Reisepreisvergleich bieten angebliche riesen Vorteile und vereinfachen die Entscheidung für Reiselustige. Der Anbieter durchforstet gleichzeitig mehrere Reiseportale sowie Reiseveranstalter und zeigt die besten Angebote direkt Online an. Jedoch sollte man hier trotzdem genauer hinschauen. Der Preisvergleicher macht das natürlich nicht kostenfrei, sondern hat am Ende wirtschaftliche Interessen. Bei jeder Buchung wird mitverdient und man kassiert vom eigentlichen Reiseanbieter im Hintergrund eine saftige Provision für Ihre Buchung.

Wieso also sollte man die Reiseangebote anzeigen, die am Partnerprogramm nicht teilnehmen? Wieso sollten Angebote prominent Dargestellt werden, die eventuell weniger Provision abwerfen? All das sind Fragen, mit der sich man kurz beschäftigen sollte.

Der Reiseveranstalter hat diese Probleme nicht, weil er eigene Angebote direkt über seine eigene Webseite vermarktet.

Vor allem für Familien lohnt sich der Blick in die Details direkt beim Reiseveranstalter. Einige Veranstalter wie TUI bieten Kinderrabatte und senken somit die Gesamtkosten der Reisebuchung. Es kommt sehr häufig vor, dass die gleiche Reise bei verschiedenen Veranstaltern unterschiedliche Preise aufweisen. Das liegt daran, dass eventuell einer der beiden Veranstalter keine Kinderermäßigung anbietet. Somit lohnt sich der Aufwand und der Vergleich von mehreren Reiseveranstaltern im Internet. Meist kostet die Pauschalreise für Kinder nur die Hälfte.

Liste der bekannten Reiseveranstalter für Türkeireisen:

  • Alltours
  • TUI
  • Öger Tours
  • FTI Touristik
  • ITT
  • Neckermann Reisen
  • Thomas Cook
  • LTUR
  • VTours
  • 1-2-Fly
Previous ArticleNext Article

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Türkei-Touristen können von schwacher Lira profitieren 0 116

Lira schwach

Die türkische Währung ist nach wie vor im Sinkflug und immer wieder erreicht sie neue Tiefstwerte. Was für die Wirtschaft in der Türkei und für die Türken selber ein großer Nachteil ist, bietet für Urlauber und Touristen ein großes Potential.

Denn Reisen in die Türkei sind so günstig wie fast noch nie. Die Zimmerpreise sinken und eine Nacht im 5-Sterne-Hotel ist vielerorts schon für weniger als 70 Euro zu haben. Doch auch vor Ort kann man viel Geld sparen und von der schwächelnden Lira profitieren.

Hier gibt es einige Tipps und Hinweise, wo man besonders einfach sparen kann.

Hotelzimmer für kleines Geld buchen

Einen Türkei-Urlaub kann man komfortabel online buchen – und dabei fällt auf, dass die Preise in vielen Hotels niedriger liegen, als man es gewohnt ist. Unter 70 Euro für ein Zimmer im Luxus-Hotel – das lohnt sich! Und die Schnäppchen werden sogar noch lukrativer, wenn man auf ein wenig Luxus verzichten kann oder will.

Zimmer in Vier-Sterne-Hotels sind noch preiswerter, aber auch Pensionen und Ferienhäuser locken mit niedrigen Preisen.

Wer All Inclusive buchen will, kann aber ebenso einfach sparen. Eine Woche zum Teil für rund 200 Euro. Und das Hotel liegt dann vielfach auch noch direkt am Strand! Der nächste Urlaub ist dann gar nicht mehr so fern.

Die niedrigen Lira-Kurse sorgen dafür, dass man als Urlauber einfach sparen kann und günstig und dennoch gut untergebracht ist. Doch nicht nur bei den Hotels und Pensionen gibt es Sparpotential. Auch in anderen Bereichen kann man einfach von niedrigen Preisen ausgehen.

Selbstverpflegung ist preiswert und lecker

Neben den Hotels sind auch Restaurants und Cafés vielerorts gezwungen, ihre Preise anzupassen. So kann man für wenige Euro schon gut Essen gehen, ein frisches türkisches Frühstück genießen oder abends in einer Bar einen Cocktail trinken.

Da stellt sich durchaus die Frage, ob es dieses Jahr tatsächlich eine All Inclusive Reise sein muss.

Ein Tipp: Einfach Halbpension oder nur Frühstück buchen. Die anderen Mahlzeiten kann man dann direkt in der Umgebung einnehmen – und so Land und Leute noch intensiver kennenlernen.

Getränke bekommt man zudem in kleinen Supermärkten preiswert.

Vielfach kann man sich sogar den Wechsel in Lira sparen, da viele Türken inzwischen eher dem Euro vertrauen und die heimische Währung unbeliebter wird. Das bringt Urlauber auch in die Situation, beim Handeln und Feilschen einen Vorteil zu haben.

Eine Hose oder ein Kleid kann man so für rund zehn Euro kaufen – Schnäppchen warten somit beinahe an jeder Ecke.

Braucht man spezielle Impfungen für die Türkei-Reise? 0 84

Impfungen

Die Türkei ist ein europäisches Land, zumindest zum Teil. Das bedeutet generell, in Europa ausreichende Impfungen bieten auch am Bosporus ausreichenden Schutz. Zumindest kann man das annehmen. Aber wie ist es wirklich? Braucht man spezielle Impfungen, wenn man in die Türkei reist?

Hier gibt es aktuelle Informationen rund um das Thema Impfschutz und erforderliche Reiseimpfungen vor einem Aufenthalt in der Türkei.

Vorab wichtig: es gibt keine besonderen Vorschriften für Impfungen, die Reisende in die Türkei beachten sollten. Allerdings sind generell Impfungen gegen Tetanus, Hepatitis A und auch Diphterie zu empfehlen. Wer länger bleibt und engen Kontakt zu Einheimischen halten will, sollte sich auch gegen Hepatitis B impfen lassen.

Und wer auf Campingplätzen übernachten will, sollte auch eine Typhus Impfung in Betracht ziehen. Zusätzlich empfehlen einige Ärzte auch die Polio-Impfung.

Malaria in einigen Gegenden der Türkei

In einigen Gegenden der Türkei bricht zudem immer mal wieder Malaria aus. Vor allem in Bereichen Anatoliens ist das zwischen Mai und Oktober häufiger der Fall. In jedem Fall sollte man sich hier mit Anti-Mückenspray wappnen. Spezielle Malaria Medikamente können zudem vorsorglich eingenommen oder mit in die Türkei genommen werden. Denn eine Impfung gegen Malaria gibt es bisher noch nicht.

Um sich zudem vor dem gelegentlich auftretenden Krim-Kongo-Fieber zu schützen, sind Zeckenschutzmittel empfehlenswert.

Tollwut-Gefahr: Streunende Hunde besser meiden

Die Tollwut sollten Türkei-Reisende nicht unterschätzen. Vor allem streunende Hunde übertragen sie. Wer gebissen wird, sollte also dringend einen Arzt aufsuchen. Besser ist es häufig, sich vor der Reise gegen Tollwut impfen zu lassen.

Allgemeine Erkrankungen treten zudem oftmals durch Leitungswasser auf. In den Tourismuszentren ist das zwar meist nicht so, außerhalb sollte man aber eher auf das Trinken von Leitungswasser verzichten und dieses auch nicht zum Zähneputzen verwenden. Die bessere Alternative ist hier Wasser aus Flaschen.

Kurzum: generell gibt es für die Türkei keine besonderen Impfvorschriften, allerdings durchaus Impfungen, die man auf jeden Fall in Betracht ziehen sollte.