Erster Toter durch Covid-19 in der Türkei 0 590

Weltweit beherrscht nur ein Thema die Medien, das Coronavirus Sars-CoV-2. Es breitet sich rasant aus und die Welt steht Kopf. Schließlich macht solch ein Virus, welches für mehr als 10.000 Todesfälle verantwortlich ist auch vor Grenzen nicht halt. Das musste die Türkei derzeit schmerzlich erfahren. Denn nicht allzu lange nach dem ersten gemeldeten Covid-19 Fall, ist auch schon der erste Todesfall in der Türkei zu beklagen. Erdogan hat sofort mit der Schließung der Grenzen reagiert. Dem türkischen Präsidenten ist die Sorge seiner Bevölkerung ins Gesicht geschrieben, wie weltweit den vielen Ministern, Präsidenten und der Monarchie.

Der 17. März wird die Türkei nachhaltig verändern

Um 23.07 Uhr örtlicher Zeit musste die türkische Regierung am 17. März 2020 auch ihren ersten Todesfall aufgrund des tückischen Coronavirus vermelden. In derselben Zeit haben sich auch die Infizierten in der Türkei auf 98 Menschen fast verdoppelt, was natürlich ein Grund zur Sorge ist. Immerhin zeigt die Sorge und Reaktion des Präsidenten Erdogans mit der Schließung der Grenzen sowie aufwendigen Rückholaktionen seiner Landsleute, wie ernst die Lage auch in der Türkei betrachtet wird. Diese Veränderungen sowie die täglichen Einschränkungen weltweit, aber insbesondere auch in der Türkei, werden das Land nachhaltig prägen. Denn die Angst macht in keinem Land halt und der besonnene Präsident schützt seine Landsleute im In- und Ausland sowie die dortigen Touristen.

Das alltägliche Leben in der Türkei ist nicht mehr wie es wahr

In keinem Land der Welt ist mehr alles beim alten. Da macht die Türkei auch auf dem Festland keine Ausnahme mehr. Selbst die Großstädte werden immer mehr zur Gefahrenzone und natürlich haben die Menschen Sorge vor dem neuartigen Virus. Immer mehr schränkt die türkische Regierung den Alltag der Menschen örtlich ein, was natürlich wirtschaftliche Schäden mit sich bringen wird, aber es ist zum Schutze der Menschen. Das anfänglich zu verstehen, scheint schwierig, aber es muss sein. Es darf mit Sorge betrachtet werden, welchen wirtschaftlichen Schaden all das mit bringen mag, aber vor allem wie viele Menschen sich noch infizieren. Während wir natürlich gemeinsam hoffen, dass es keinen weiteren Todesfall mehr auf türkischen Boden geben wird.

Die Welt steht teilweise komplett still, die Exporte dauern länger und Importe ebenso. Menschen dürfen nicht mehr verreisen, befinden sich in Quarantäne und schützen sich so gut es geht. Das gilt auch für die Türkei und angeordnet von der türkischen Regierung hat sich jeder streng an die bisherigen Regeln zu halten. Fakt ist jedoch auch, dass mit jedem Todesfall und Infizierten mehr in der Türkei, die Regelmente angezogen werden. Siehe die Situation in China, Deutschland, Italien oder auch in Millionenstädte der USA.

Türkei reagiert schnell

Eins muss man definitiv sagen: Die türkische Regierung reagiert deutlich schneller als bisher andere Länder. Die Vorsichtsmaßnahmen und die Einschränkung wurden Blitzartig entschieden und werden hoffentlich auch Ihre positive Wirkung zeigen.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.