Shoppingtour außerhalb der Hauptsaison in der Türkei 1 1269

Die Türkei ist ein beliebtes Reiseland für jung und alt. Sie ist vielfältig, hat wunderbare Strände, große Städte und natürlich ist sie ein Shoppingziel der Extraklasse. In den großen Städten, wie Ankara, der Hauptstadt des Landes, Istanbul, der Stadt auf zwei Kontinenten, sowie Antalya, Alanya und Izmir kann man wunderbar einkaufen. Vor allem in der Nebensaison gibt es hier viele Sachen für kleine Preise. Auf den Basaren findet man so manches Schnäppchen, wie orientalische Kleider, Rucksäcke, Taschen und vieles mehr.

Basare des Orients

Die Basare bieten nicht nur sehr gute Ware zu günstigen Preisen, sondern auch noch das richtige Orientfeeling. Neben Spielsachen, Kleidung und Taschen, gibt es hier auch orientalische Gewürze, Wasserpfeifen, Tabak und andere Dinge aus dem Nahen Osten. Safran, Kukuma, Kardamon und Zimt sind nur einige der beliebten Gewürze des Orient. In der Nebensaison gibt es hier günstigere Preise auf die Waren. Die Basare sind dann nicht mehr so überfüllt, wie in den Sommermonaten und die Temperaturen sind gefallen, so dass man das Shoppen so richtig genießen kann.

Istanbul – Shoppingmetropole Nummer 1

Istanbul ist nicht nur der Hauptverkehrsknoten der Türkei, durch seinen großen Flughafen, sondern auch Shoppingparadies Nummer 1 für jung und alt. Hier gibt es neben den großen europäischen Modelabels auch Ware aus dem Orient. Die Preise sind in der Türkei natürlich günstiger, als in den anderen Ländern Europas. Wenn der Touristenansturm abgeklungen ist, in der Nachsaison kann man die zahlreichen Boutiquen besuchen, Kleider in Ruhe anprobieren und sich für das Schönste und Beste entscheiden. Die größten Basare befinden sich in der Altstadt, rund um die Hagia Sophia. Weiter unten am Bosporus befinden sich kleine verträumte Boutiquen und Kaufhäuser. Auch für Leute, die nach dem Shoppen gehen hungrig werden, gibt es hier genug Gasthäuser. Die Stadt ist einfach ein Highlight in jeder Form.

Andere Einkaufsstädte

Neben der großen Stadt Istanbul wirken Alanya, Antalya und Izmir eher klein. Doch auch hier verbergen sich zahlreiche schicke Läden. In der Nebensaison ist auch hier nicht mehr viel los und vor allem im Herbst möchte man die Sommermode loswerden. So kommt es, dass viele Preise dann nochmal sinken. In der Türkei kann man generell günstig einkaufen. Neben Kleidung wird auch häufig Leder und Schmuck eingekauft, denn der ist hier ebenfalls günstiger, als in Deutschland oder anderen Ländern Europas. Man sollte jedoch besonders drauf achten, dass der Schmuck auch echt ist. Man ist immer auf der sicheren Seite, wenn man sich ein Echtheitszertifikat aushändigen lässt, vor allem bei hochwertigem Schmuck, wo auch die Preise dementsprechend hoch sind. In den meisten Städten werden Teppiche hergestellt und verkauft. Auch diese nehmen Deutsche gern mit in ihr Heimatland. Man sollte jedoch auch hier nachschauen, ob diese aus hochwertiger Naturseide oder Baumwolle sind oder aus Kunstfaser. Einfach mal dran schnuppern, denn der Geruch ist ganz anders. Je enger die Teppiche geknüpft sind und je mehr Knoten vorhanden sind, desto wertvoller sind sie. Hier wird alles noch mit der Hand angefertigt. Dementsprechend sind dann auch die Preise. Keine Maschinen- und Massenware, sondern einzigartige Handarbeit der Türken wird hier angeboten.

Previous ArticleNext Article

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.