Topkapi Palast: Informationen und viel mehr… 0 1313

In Istanbul steht der berühmte Topkapi Palast und er war jahrhundertelang das Verwaltungszentrum des Osmanischen Reiches sowie der Regierungs- und Wohnsitz der Sultane. Sultan Mehmed II. hatte im Anschluss an die Eroberung Konstantinopels mit dem Bau begonnen. Der majestätische Palast ist heute eine beliebte Touristenattraktion und dient zudem als Museum.

Was sollten Sie über den Topkapi Palast wissen?

Der orientalische Palast hat eine Fläche von etwa 700.000 Quadratmetern. Der Palast ähnelt einem Freilichtmuseum, welches viele interessante Dinge präsentiert. Der Ruhm von der osmanischen Dynastie wird erkannt und dies an den Sammlungen, Schatzkammer, heilige Reliquien und Waffen. Topkapi gehört zu den größten Palastmuseen weltweit und es gibt die Unterteilung in vier Innenhöfe. Gespickt sind die Innenhöfe mit herausragenden Exponaten und Geschichte. Ohne Probleme können Besucher einen halben Tag in dem Museum verbringen, um die Schätze zu sehen, den Einblick in das Leben der Sultane zu bekommen und um die opulente Architektur zu erkunden. Eine bewegte Geschichte wird erlebt und der Blick auf die Stadt ist herrlich.

Mit welchen Sehenswürdigkeiten ist zu rechnen?

Im ersten Innenhof des Topkapi Palastes gibt es den Henkersbrunnen, den Brunnen, Hagia Irene als byzantinische Kirche und den Garten. Bei dem zweiten Innenhof gibt es die Schatzkammer mit der Waffen- und Rüstungssammlung sowie den kaiserlichen Ratssaal als dreistöckiges Gebäude. Die Uhrensammlung ist bei dem Ratssaal im rechten Raum ausgestellt. Der markante Turm der Gerechtigkeit ist auf der linken Seite und ebenfalls gesehen werden die Palastküchen. Über 10.000 Exponate und Gegenstände beinhaltet die chinesische Porzellansammlung und es gibt viele osmanische Küchenutensilien. Zu den absoluten Höhepunkten gehört der Harem, der eher geheimnisvoll ist. Bei dem Palast ist dies der privateste und abgelegenste Teil. Es gibt mehr als 300 Zimmer, die Wäscherei, das Krankenhaus, Schlafsäle, zwei Moscheen und neun Badehäuser. Ein Teil der Welt ist für die Besucher zugänglich. Besucher lieben das Labyrinth aus Kammern, Höfen und Gängen.

In den Gemäuern verbergen sich viele Geschichten und Intrigen. Beleibt sind die Brunnenhalle, Thronsaal, die Gemächer der Königinmutter und das Gemach von Sultan Murat III. Bei dem dritten Innenhof gibt es das Audienzzimmer, die Bibliothek von dem Sultan Ahmet III, die zweite Schatzkammer, die Baracke der Aghas mit Kalligraphien, Miniaturen und Portraits sowie den geweihten Raum mit heiligen Reliquien. Die zweite Schatzkammer bietet hier Diamanten, den Topkapi-Dolch, Kunstwerke, Erbstücke und Juwelen. Im vierten Innenhof gibt es den Bagdad Pavillon, das Beschneidungszimmer, die Laube des Fastenbrechens, die Palastterrasse, die Gärten, das Zimmer des Oberarztes, Mecidiye Pavillon und Eriwan Pavillon.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Send this to a friend