Türkische Sprichwörter und Redewendungen 0 49

Sprichwörter

In wohl jeder Sprache gibt es Redewendungen, Sprichwörter und schlaue Sätze, die von den Menschen seit vielen Jahren weitergetragen werden. „Jeder ist seines Glückes Schmied“, „Morgenstund hat Gold im Mund“ und Co. – so lauten zum Beispiel typische Sprichwörter in Deutschland.

Auch in der Türkei gibt es Redewendungen, die viele Menschen kennen und die häufiger oder seltener verwendet werden. Einige davon sind hier aufgelistet – mitsamt ihrer Übersetzung. Vielleicht kann man damit beim nächsten Aufenthalt in der Türkei ein wenig Eindruck schinden oder hört einzelne Sprichwörter.

Typisch türkische Sprichwörter

  • Bir dogru saat, yetmis sene namazdan degerli.

Eine Stunde Gerechtigkeit ist mehr als siebzig Jahre Gebet.

  • Önce düsün, sonra söyle.

Erst denken, dann reden.

  • Kötü söz insani dinenden, tatli söz yilani ininden cikarir.

Böse Worte bringen den Menschen um seinen Glauben, süße Worte bringen die Schlange aus ihrem Loch.

  • Kusursuz dost arayan dostsuz kalir.

Wer einen Freund sucht ohne Fehler, bleibt ohne Freund.

  • Gülü seven dikenine katlanir.

Wer die Rose liebt, der erträgt auch ihren Dorn.

  • Bes para ver, söylet; on para ver, sustur.

Gib ihm fünf Geldstücke, damit er redet und zehn Geldstücke, damit er schweigt.

Wer sich die deutschen Übersetzungen der Sprichwörter und Redewendungen durchliest, wird feststellen, dass diese teilweise auch in der deutschen Sprache verwendet werden. Vor allem „Önce düsün, sonra söyle.“ ist dabei auch im Deutschen identisch zu verwenden und trifft so manches Mal auf den Punkt.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Vorurteile gegenüber Türken sind völliger Quatsch 0 74

Flagge Türkei

Zu nahezu jeder kulturellen Gruppe oder Nationalität gibt es eine Vielzahl an Vorurteilen. Deutsche sind demnach die Biertrinker der Welt und essen immer wieder Sauerkraut und Weißwurst. Dass dies nur für wenige Deutsche zutrifft, ist zumindest uns wohlbekannt.

Und auch rund um die Menschen aus der Türkei gibt es einige Vorurteile, die oft nicht nur nervig sind, sondern zudem auch völlig absurd. Einige dieser Vorurteile sind hier aufgelistet.

Türken sind dumm und nicht intelligent

Oft hört oder liest man, dass „die Türken“ dumm seien oder schlicht ungebildet. Doch diese Annahme ist generell falsch. Im Gegenteil: das Bildungsniveau der Türken hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert.

In Deutschland besuchen zum Beispiel genauso viele türkischstämmige Kinder und Jugendliche Gymnasien wie deutsche Schüler. Auch bei den berufsbildenden Schulen liegen die Prozentzahlen anteilmäßig auf einem nahezu identischen Level.

Zusätzlich studieren auch in Deutschland immer mehr Menschen mit türkischen Wurzeln. Das ist in der Gesellschaft jedoch oft nicht so präsent.

Türken unterdrücken ihre Frauen

Wer über Türken spricht, hat in einigen Fällen auch heute noch ein mittelalterliches Bild vor Augen. Frauen werden unterdrückt und dürfen keine eigene Meinung haben – auch das ist Quatsch.

Das Bild einer türkischen Frau wird vor allem in Deutschland immer noch so gezeichnet, dass diese kaum Rechte hätte. Dabei machen – ebenfalls in Deutschland – öfter türkische Frauen ihr Abitur als türkische Männer.

Und: ungefähr zwei Drittel der türkischen Frauen zwischen 18 und 29 Jahren sind in Deutschland nicht verheiratet. Ein Zeichen für ein hohes Maß an Freiheit und Selbstbestimmung.

In einigen islamischen Ländern werden Frauen zwar (zum Teil) unterdrückt und leben nicht selbstbestimmt. Die türkische Gesellschaft zählt aber nicht dazu. Das ist in weiten Teilen auch offensichtlich erkennbar – dennoch sind es oftmals Negativbeispiele, die hier die allgemeine Wahrnehmung prägen.

Türkische Frauen tragen immer Kopftuch

Auch diese Annahme ist schlichtweg eines: falsch!

Es gibt zwar türkische Frauen, die ein Kopftuch tragen, aber das ist längst nicht bei allen so.

Viele türkische Frauen tragen kein Kopftuch.

Zudem tragen auch Frauen aus anderen Ländern Kopftücher, dazu zählen zum Beispiel die Vereinigten Arabischen Emirate, Algerien, Indien oder Albanien.

Die Türken sind kriminell

Auch diese Annahme stimmt nicht. In jeder Kultur gibt es Kriminelle, in der deutschen wie auch in der türkischen. Es wäre aber vermessen anzunehmen, dass alle Türken kriminell sind.

Einige schwarze Schafe gibt es immer, man kann aber keinesfalls eine ganze Nationalität über einen Kamm scheren.

Die meisten Türken sind ehrlich, gehen einer geregelten Arbeit nach und haben mit kriminellen Machenschaften nichts zu tun. So, wie es auch bei den meisten Deutschen der Fall ist.


Eines aber stimmt: die Türken sind traditionsbewusst

Mit ihrer Tradition sind die (meisten) Türken tief verwurzelt. Es gibt eine ganze Reihe an Feiertagen, die groß zelebriert werden. Das Zuckerfest gehört zum Beispiel dazu. An solchen Tagen kommen alle Verwandten zusammen und feiern – oft auch mit den Nachbarn, mit Freunden und Bekannten.

Dieses „Vorurteil“, wenn man es so nennen möchte, stimmt also durchaus. Allerdings ist Geselligkeit in den allermeisten Fällen kein negativer Aspekt.

Wie beliebt ist Türkei Urlaub 2019? 0 153

Hotel in der Türkei

Wer den Sommerurlaub noch nicht geplant hat, sollte sich spätestens jetzt darum bemühen. Verschiedene Reiseziele kommen in Frage – darunter für viele auch die Türkei. Doch wie beliebt ist der Urlaub in der Türkei im Jahr 2019 eigentlich? Viele Jahre lang war die Türkei bei Reisenden sehr beliebt, doch ist das nach wie vor so?

Ein Land, in dem teilweise Touristen verhaftet werden, als Reiseziel? Was ist, wenn die Einreise verweigert wird? Das sind Fragen, die sich manche Touristen, die jahrelang in die Türkei reisten, durchaus stellen im Jahr 2019. Das Auswärtige Amt hat zudem die Reisewarnungen noch einmal verschärft. Aber: Muss man sich tatsächlich Alternativen suchen oder ist ein Türkei Urlaub 2019 doch noch eine Option?

Preis und Leistung können nach wie vor überzeugen

Reisebüromitarbeiter sehen die Türkei nach wie vor stark nachgefragt. Zwar sei die Nachfrage insgesamt zurückgegangen, aber das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt hier nach wie vor. Für relativ wenig Geld können Touristen in der Türkei viel Leistung und Urlaub erwarten. Letztlich müsse aber jeder Reisende selber entscheiden, ob er die Türkei als Ziel in Betracht ziehen will – oder sich nach anderen Reisezielen umschaut.

Neben den Preisen kann auch die offene Art in vielen Touristen-Zentren in der Türkei viele Urlauber überzeugen. Die Freundlichkeit – vor allem auch gegenüber Kindern und Familien – trägt ebenso dazu bei, dass die Türkei immer noch gebucht würde.

Somit lässt sich festhalten: die Türkei ist auch 2019 noch als Reiseziel für viele Urlauber interessant und kann nach wie vor ein großes Potential ausspielen. Generell abraten kann und muss man von einem Urlaub am Bosporus nicht. Wer politisch nicht aktiv ist, braucht sich in aller Regel keinerlei Sorgen machen und kann einen entspannten Ferienaufenthalt in der Türkei verleben.

Diese türkischen Orte und Städte sind 2019 besonders gefragt

Nach wie vor zählen Side und Alanya zu den beliebtesten Orten für Touristen in der Türkei. Hierhin zieht es im Jahr 2019 laut Schätzungen von Check24 die meisten Menschen. Aber auch Antalya und Belek werden weiterhin stark nachgefragt.

Ob Badeurlaub, Städtetrip oder auch Thermal-Reise – die Türkei bietet auch in diesem Jahr eine Vielzahl an Möglichkeiten für Urlaubsreisende und überzeugt hierbei insbesondere mit günstigen Tarifen für Hotels und Ferienhäuser.