Derzeit keine Hitzewelle in der Türkei erwartet 0 367

Während hier in Deutschland und allgemein Mitteleuropa zur Zeit durchaus hohe Temperaturen herrschen und vielerorts von einer Hitzewelle gesprochen wird, lässt es sich in der Türkei derweil gut aushalten. Sommerliche Temperaturen gibt es, von einer Hitzewelle ist dort allerdings nicht zu sprechen.

In Deutschland werden derzeit vielerorts mehr als 35 Grad Celsius gemessen, in Alanya werden im Vergleich dazu im Verlauf der Woche maximal 32 Grad Celsius erwartet. Hinzu kommt, dass die meisten Touristen das Klima in der Türkei ganz anders wahrnehmen und mit den dortigen 32 Grad besser zurechtkommen als mit den hiesigen Temperaturen. Das heißt im Klartext: einem erholsamen Sommerurlaub in der Türkei steht nichts im Wege.

2017 gab es eine längere Hitzeperiode

Anders sah dies im Jahr 2017 aus. Damals kam eine große Hitzewelle aus Afrika in Richtung Türkei – und heizte das Land deutlich auf. In Alanya stiegen die Temperaturen auf bis zu 42 Grad, in Istanbul zeigte das Thermometer bis zu 37 Grad an und auch in Izmir wurden 41 Grad gemessen.

Dies ging soweit, dass die Bevölkerung dazu aufgerufen wurde, den Aufenthalt im Freien zu vermeiden. Zumindest in der Zeit von 10 bis 16 Uhr. In einzelnen Provinzen gab es für Schwangere sogar hitzefrei, wenn diese in öffentlichen Einrichtungen tätig waren.

Die hohen Temperaturen sorgten im Sommer 2017 außerdem dafür, dass die Badeseen und Schwimmbäder des Landes sehr stark besucht waren. In Istanbul sprangen Kinder in den Springbrunnen der Stadt herum – dies wurde trotz eigentlich geltender Verbote toleriert.

Während die Touristen in den Hotelpools ihre Erfrischung und Abkühlung bekamen, blieb für die Einheimischen teilweise nur der Sprung in den Bosporus.

Der Sommer 2019 sollte im Rahmen bleiben

In diesem Sommer ist – zumindest aktuell – nicht von derartiger Hitze in der Türkei auszugehen. Zu erwarten sind stattdessen normale Sommertemperaturen für die Türkei. Dass diese auch einmal im Bereich um 32 bis 35 Grad liegen können, ist vor allem auch erfahrenen Türkei-Urlaubern bekannt.

Hinzu kommt, dass man als Tourist im Urlaub meist auch schlicht höhere Temperaturen erwartet und deutlich besser damit umgehen kann, als würde man zuhause zur Arbeit gehen müssen. Viele Reisende sehen das Phänomen Wetter im Urlaub somit deutlich entspannter – und richten sich auch danach.

Der Mittagshitze wird mit einer kleinen Mittagsruhe aus dem Weg gegangen und neben einem Sprung ins Meer oder den Pool bieten auch gekühlte Getränke und Cocktails entsprechende Abkühlung.

Und die Einheimischen? Die sind derartige Temperaturen seit Jahren gewöhnt und arrangieren sich ebenfalls damit. In den Hotels gibt es Klimaanlagen, zuhause wird eine Ruhezeit eingeplant.

Somit steht dem sommerlichen Vergnügen auch in diesem Jahr tatsächlich nichts im Wege.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.