Mit dem Zug die Türkei entdecken 0 447

Die Eisenbahn ist auch in der Türkei ein Fortbewegungsmittel, mit dem sich das Land erkunden und kennenlernen lässt. Dabei kann man auf bestimmten Routen sogar direkt in den Iran reisen – natürlich aber auch Istanbul oder die Hauptstadt Ankara besuchen.

Was für Züge fahren in der Türkei?

Die allermeisten Züge werden in der Türkei von der staatlichen Eisenbahn betrieben. Die TCDD ist Betreiber des Schienennetzes. Verbindungen gibt es dabei beinahe überall in der Türkei, zwischen den größeren Städten in jedem Fall. Dabei wird zwischen einigen Zugkategorien unterschieden. Regionalzüge – die Bölgesel – fahren auf einer Vielzahl an Strecken in der Türkei. Dazu gibt es noch folgende Zugkategorien:

  • Hauptstreckenzug (Anahat) – diese Züge bieten schnelle Verbindungen zwischen größeren Städten
  • Highspeed-Züge (Yüksek Hizli) – bis zu 250 Kilometer pro Stunde schnell und als Verbindung zwischen Istanbul, Ankara und Konya unterwegs
  • Bosphorus Express – mit diesem Zug kann man Rumänien und Bulgarien erreichen, teilweise werden auch Busse eingesetzt
  • Blauer Nachtzug (Mavi Tren) – von Ankara und Konya fährt man damit nach Izmir

Ein Hinweis: in einigen Zügen kann man auch das Fahrrad mitnehmen. Man sollte sich vorab immer informieren, ob dafür eine besondere Fahrkarte erforderlich ist.

Muss man in der Türkei im Zug reservieren?

Generell sind in türkischen Zügen keine Reservierungen notwendig. Lediglich auf einzelnen Strecken ist dies ratsam. Zwischen Istanbul und Ankara oder auf anderen Langstrecken sollte man über eine Reservierung nachdenken.

Reservierungen sind dabei bis zu 15 Tage im Voraus möglich und können am Bahnhof beispielsweise an den Ticket-Automaten vorgenommen werden. Auch am Schalter lassen sich Plätze reservieren.

Wie lange fahren die Züge auf wichtigen türkischen Strecken?

Die Fahrtzeit richtet sich immer nach Abfahrtsort und Ziel. Einige der wichtigen Routen der Türkei und die Fahrtzeiten sind hier aufgelistet:

  • Von Istanbul nach Konya: rund 4 Stunden und 30 Minuten
  • Von Istanbul nach Ankara: ungefähr 4 Stunden und 20 Minuten
  • Von Ankara nach Izmir per Nachtzug: rund 15 Stunden
  • Von Istanbul nach Izmir: ungefähr 9 Stunden (inklusive Fährüberfahrt)

Von Istanbul nach Bukarest in Rumänien ist man ungefähr 14 Stunden unterwegs. In die bulgarische Hauptstadt Sofia sind es etwas mehr als fünf Stunden. Reservierungen sind für diese Strecken erforderlich.

Günstig Zug fahren für Urlauber in der Türkei

Touristen können in der Türkei ebenfalls mit der Bahn reisen und auf diese Weise Land und Leute kennenlernen. Dafür gibt es mit den Interrail Pässen für die Türkei auch Sparmöglichkeiten. Ab 51 Euro lassen sich per Interrail die Strecken der Türkei nutzen – für Jugendliche, Rentner und Familien gibt es zusätzliche Rabatte.

Möchte man nicht nur die Türkei erleben, eignet sich auch ein Global Pass. Dieser kostet ab 208 Euro und macht das Zugfahren in 30 Ländern in Europa möglich – auch in der Türkei.

Previous ArticleNext Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.